Verpuffung im Heizraum

Am zweiten Tag des Jahres kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einer Verpuffung in einem Heizraum. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Unter "Schwerem Atemschutz" wurde der Ofen von der Feuerwehr ausgeräumt und der Heizraum mit dem Hochdrucklüfter rauchfrei gemacht. Nach abschließender Kontrolle mit der Wärmebildkamera konnte von der Einsatzleitung "Brand Aus" gegeben werden.



Zurück