Bergrettungseinsatz am Hochlantsch

Am Allerheiligentag erlitt ein Bergsteiger am Hochlantsch auf Höhe Schüsserlbrunn einen Schwächeanfall. Der gemeinsam mit der Bergrettung alarmierte Hubschrauber C 12 konnte wegen böiger Winde die Rettung nicht durchführen, deshalb mussten die Retter zu Fuß zum Patienten aufsteigen. Nach der Erstversorgung wurde der Bergsteiger von den Helfern über sehr unwegsames Gelände zu einem Forstweg transportiert. Von dort ging es mit dem Feuerwehrauto weiter zum Hubschrauberlandeplatz, wo die weitere Versorgung stattfand, danach flog der Hubschrauber den Patienten ins LKH West nach Graz.



Eingesetzt waren:
FF-Breitenau
FF-Mixnitz
Bergrettung Mixnitz
Hubschrauber

Zurück