Kellerbrand in St. Jakob

"Kellerbrand Breitenauerstraße", so lautete der Einsatzbefehl für die FF - Breitenau am Samstag Vormittag. Alle Bewohner des Hauses konnten sich selbst in Sicherheit bringen, aber durch die starke Rauchentwicklung war die Brandbekämpfung nur unter "Schweren Atemschutz" möglich. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, mit dem Hochdrucklüfter wurden die Räume ordentlich durchgelüftet.



Eingesetzt waren:
FF-Breitenau 12 Mann, 2 Fahrzeuge
Btf. Veitsch-Radex 9 Mann, 1 Fahrzeug
Rotes Kreuz Breitenau 2 Mann, 1 Fahrzeug
Polizei 2 Mann, 1 Fahrzeug

Zurück